Nachrichten

Mit vereinter Kraft!

Orgawahlen 2022/2023

Mit vereinter Kraft!

Frauenkonferenz legt Grundlagen für gemeinsame Frauen*arbeit im Fachbereich
Mit ver­ein­ter Kraft ver.di Mit ver­ein­ter Kraft  – Frauenkonferenz legt Grundlagen für gemeinsame Frauen*arbeit im Fachbereich


Am 30. September fand die erste ordentlichen Landesfachbereichskonferenz der Frauen* im Fachbereich C Berlin-Brandenburg  - Gesundheit, Soziale Dienste, Bildung und Wissenschaft statt.

Die Frauen* aus den bisherigen Fachbereichen Gesundheit, Soziale Dienste, Wohlfahrt und Kirchen (Fachbereich 3) und Bldung, Wissenschaft und Forschung (Fachbereich 5) diskutierten gemeinsam über die geschlechterpolitischen Implikationen aktueller Auseinandersetzungen und Kämpfe. Grundlage war ein einführender  Vortrag von Dr. Julia Dück, der anhand von Beispielen aus dem Krankenhausbereich und aus Kitas die These verdeutlichte, dass als weiblich konnotierte Fähigkeiten durch die Ökonomisierung beider Bereiche abgewertet wurden. Die Kämpfe um die Sorgearbeit sind auch Kämpfe um die Verteidigung gegen diese Folgen der Ökonomisierung. Die Teilnehmer*innen stellten fest, dass ähnliche Tendenzen auch in den Bildungs- und Forschungsbereichen des ehemaligen Fachbereich 5 festgestellt werden können.

Zentrale Themen in der Diskussion waren Belastung und Arbeitszeit sowie die immer noch niedrigeren Entgelte in „Frauen“-Berufen und als Konsequenz die Altersarmut von Frauen*.

Diese und weitere Themen wollen die Fachbereichsfrauen auch in Zukunft gezielt bearbeiten und rufen dafür einen Frauen*aktivenkreis ins Leben. Das nächste Treffen des Frauenaktiven*kreises findet am 24. November 2022 statt.

Interessent*innen an einer aktiven Mitarbeit können sich beim Team des Landesfachbereichs melden (fb-c.bb@verdi.de).

Die Frauen* fordern einen Gendercheck für Aktivitäten im Fachbereich, dessen Ausgestaltung in den nächsten Monaten erarbeitet werden soll. Außerdem sprechen sie sich dafür aus, dass das Thema Gesundheit von Frauen* von den ver.di-Vertreter*innen in Forschungsgremien sowie in der der Selbstverwaltung der Krankenkassen stärker beforscht und beachtet werden soll.

Zum Abschluss der Veranstaltung erklärten die Frauen* einmütig ihre Solidarität mit dem Kampf der Frauen* im Iran um Gleichberechtigung und Freiheit.

Der Abend endete mit der Fortsetzung des lebhaften Austauschs gemeinsam mit allen schon angereisten Delegierten der Landesfachbereichskonferenz bei einem gemeinsamen Umtrunk mit Blick auf die Spree.